Unsere Ehemaligen

Unser erster Schultag



Spielplatzwanderung

Am 6.10.2010 unternahm die Klasse 1a ihren ersten Ausflug. Gemeinsam mit der Klasse 1b wanderte sie zu mehreren Spielplätzen in Baumberg. Die Kinder spielten Fußball, rutschten, kletterten und......

Dabei lernten sie sich besser kennen und alle hatten viel Spaß. Es war ein wunderschöner Schulmorgen. Ein Dank gilt allen Eltern, die uns begleitet haben.



Bastelnachmittag

Am 22.11.2010 bastelten Eltern und Kinder der Klasse 1a in der Zeit von 16.00 - 18.00 Uhr Weihnachtsdekorationen für den Klassenraum. Viele Eltern, Kinder und Geschwister kamen und es war ein schöner geselliger Nachmittag. Alle haben begeistert gebastelt und sich nett unterhalten. Einige der gebastelten Sachen durften die Schüler auch mit nach Hause nehmen.



Karneval 2011

Am 03.03.2011 feierten die Kinder der Klasse 1a das erste Mal in der Schule Karneval. In der 1. Stunde besuchten alle Kinder gemeinsam den Schulgottesdienst. In der 2. Stunde wurde im Klassenraum Karneval gefeiert. Die kostümierten Kinder tanzten den Kika-Tanzalarm-Tanz, einen Stopptanz und die Reise nach Jersusalem. Alle Kinder hatten viel Spaß. Es gab in der Pause ein großes Büffet. Es schmeckte alles ganz lecker. In der 3. und 4. Stunde feierten alle Kinder der Schule in der Turnhalle gemeinsam Karneval. Die Klasse 1a sang und tanzte das Fliegerlied "Heut ist so ein schöner Tag". Nach der 4. Stunde endete der schöne Tag in der Schule!!!!!!!!

Es folgen einige Fotos:



Kuscheltiertag

In diesem Jahr hatten wir freitags nach Weiberfastnacht nicht unterrichtsfrei. Deshalb beschlossen wir, an diesem Tag etwas Besonderes zu machen und hatten die Idee, einen sogenannten "Kuscheltiertag" in der Klasse 1a durchzuführen.

Einige Kinder waren auch noch verkleidet, schließlich war Karneval in Monheim am Rhein. Auch einige Kuscheltiere kamen verkleidet in die Schule. Die Kinder durften ihr Lieblingskuscheltier mitbringen. Zuerst stellten alle Kinder ihr Lieblingstier vor. Einige hatten auch mehrere mitgebracht. Anschließend spielten wir "Mein rechter rechter Platz ist frei" mit den Tieren. Beim Vorlesen von Elmar-Geschichten hörten Kinder als auch alle Kuscheltiere sehr aufmerksam zu. Es wurden Gruppen gebildet und die Kinder konnten Rollenspiele mit den Kuscheltieren einüben und anschließend allen vorführen.

Zum Schluss schrieben die Kinder über ihre Kuscheltiere. Sie beschrieben wie ihr Kuscheltier aussieht, was es kann, warum es ein Lieblingskuscheltier ist und und und..... Es war ein wunderschöner besonderer Schulmorgen.  



Klasse 1a besucht den Kölner Zoo

Am 11.05.2011 besuchte die Klasse 1a gemeinsam mit der Klasse 1b den Zoo in Köln. Die Kinder wurden von einem Reisebus um 8.15 Uhr abgeholt und gegen 14.00 Uhr wieder zurück zur Schule gebracht. Die Fahrt im Reisebus war für die Erstklässler sehr spannend. Im Zoo besichtigten die Schüler viele Tiere, z.B. Erdmännchen, Löwen, Tiger, Affen, Zebras, Pinguine, Flamingos, Giraffen, Tiger, Nashörner, Eulen, Krokodile...........

Ganz besonders toll war es bei den Elefanten, da es ein neues Elefantenbaby gab. Es war ein wunderschöner Ausflug. Das Wetter war super. Vielen Dank an alle Eltern, die die Kinder begleitet haben. Es folgen einige Bilder:  



Ausflug zu den Tieren der Familie Clouth

Am 05.07.2011 unternahmen die Kinder der Klasse 1a einen Ausflug zu den Tieren der Familie Clouth. Die Kinder durften die Tiere mit Möhren, Äpfeln und Brot füttern. Herr Clouth nahm einige Tiere auf den Arm, die dann gestreichelt werden konnten. Es gab große und kleine Ziegen, Schafe, Gänse, Hühner und Meerschweinchen. Es gab auch einen alten Traktor, auf dem die Kinder sitzen und teilweise mitfahren durften. Herr Clouth zeigte interessierten Schülern, wie mit einer Sense das Gras gemäht wird. Frau Clouth erklärte, wie aus Schafwolle ein Faden gezogen wird. Johanna führte viele ihrer Freunde durch das Hühnergehege. Die Kinder haben viel gelernt an diesem Schulmorgen. Ein Dank gilt der Familie Clouth, die bereit war, den Kindern das Leben der Tiere auf einem Bauernhof zu erklären.

Zum Abschluss haben die Kinder noch ein Picknick am Rhein gemacht. Es folgen einige Bilder.



Ausflug zum Spielplatz in Monheim

Am 17.10.2011 unternahm die Klasse 2a gemeinsam mit der Klasse 2b eine Herbstwanderung zum Spielplatz in Monheim. Bei schönem Wetter und mit guter Laune wanderten die Kinder am Rhein entlang, warfen mit Begeisterung Steine in den Rhein, beobachteten die vorbeifahrenden Schiffe ........

Nach etwa einer Stunde erreichten alle den Spielplatz. Dann kletterten die Kinder, spielten Fußball, schaukelten, fuhren mit der Seilbahn .....

Es war ein schöner Ausflug. Ein Dank gilt allen Eltern, die die Kinder begleitet haben.



Gespensterfest der Klasse 2a

Am 23.11.2011 fand ein sogenanntes "Gespensterfest" in der Klasse 2a statt. Die Kinder waren ganz begeistert und sie haben z.B. folgendes darüber geschrieben: A

m Mittwoch hatte die Klasse 2a einen Auftritt. Unsere Lehrerin konnte uns nicht erkennen, weil wir uns als Gespenster verkleidet haben. Die Klasse war voll mit Eltern und Geschwistern. Am Ende der Aufführung haben wir noch ein tolles Lied gesungen. Danach konnten wir uns im Nebenraum Essen holen. Die Eltern haben ein tolles Gespensterbüffet aufgebaut. Im Klassenraum der 2b konnten wir malen und im Klassenraum der 1a auf die Geisterbahn gehen. Aber ich wollte nicht durch die Geisterbahn, weil ich Angst hatte.

Mir hat das Gespensterfest gefallen. Als erstes haben wir etwas vorgeführt. Das hat sehr gut geklappt. Dann durfte man sich von dem Büffet im Nebenraum etwas zu essen holen. Das Essen hat sehr gut geschmeckt. Dann war es soweit. Endlich durfte man in die Gruselbahn. Ich bin hinein gegangen und habe mich immer wieder hinten angestellt. In Frau Glücks-Klasse lagen Ausmalbilder. Aber ich habe keins gemalt, weil die ganze Zeit der Tisch besetzt war. Denn die Ausmalbilder waren nur an einem Tisch. Und das war es eigentlich schon.

Ich fand die Geisterbahn schön und ich bin drei mal durch die Geisterbahn gekrabbelt. Mir wurde nicht am Bein gezogen. Das Restliche war auch schön. Das Essen war auch lecker. Und alles hat geklappt. Das Gespenst und der Balduin, Wuff und Bella, Prinzessin und die Gedichtekinder und die Gespenstergeschichten waren gut. Wir hatten auch ein Obergespenst, das hieß Frau Bruns-Krebber und das kleine Gespenst hieß Umi.

Ich fand die Aufführung toll. Das Schlossgespenst war prima. Und danach haben wir gruselige Sachen gegessen. Zum Malen und Basteln hatte ich keine Zeit, denn die Geisterbahn war toll und ich hatte keine Angst. Ich war fünf mal auf der Geisterbahn. Es war ein sehr schönes Fest. Ich hoffe, dass wir noch einmal ein Gespensterfest machen.



Weihnachtsfeier

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien haben die Kinder der Klasse 2a gesungen, musiziert, Gedichte vorgetragen und getanzt.

Da Kinder gerne einem Publikum zeigen, was sie in den letzten Wochen auswendig gelernt haben, wurden die Eltern zur internen Weihnachtsfeier der Klasse eingeladen. Einige Eltern mussten arbeiten und konnten nicht dabei sein. Zum Teil kamen stattdessen aber die Großeltern, die ihren Enkelkindern gerne zuhörten. Es war eine sehr schöne Weihnachtsfeier. Es folgen einige Bilder:



Ausflug zum Benrather Museum für Naturkunde

Am 24.1.2012 unternahm die Klasse 2a einen Ausflug zum Benrather Naturkundemuseum. Die Kinder schrieben am nächsten Tag z. B. Folgendes über den Ausflug:

Als erstes waren wir in einem Raum, da stand ein Tisch und ganz viele Vögel. Ich habe dann ganz viel über Vögel erfahren. Danach war Pause und wir durften etwas essen und auf die Toilette gehen. Danach durften wir endlich ins Museum gehen. Da waren auch ganz viele Vögel und wir haben ein Blatt zum Ausfüllen bekommen. Wir bildeten Gruppen und beantworteten Fragen, die auf dem Blatt standen.

Im Naturkundemuseum habe ich mit anderen Kindern den Weißstorch gesucht. Nach 10 Minuten haben wir den Weißstorch gefunden. Da war ein Video mit Störchen, das haben wir uns angesehen. Danach haben wir den Weißstorch gemalt. Leider waren alle Vögel ausgestopft. Dann sind wir ins Hörkino gegangen. Das war toll.

Ich habe drei große Insekten gesehen und ganz viele Vögel. Ich habe einen Kuckuck, einen Buchfinken und einen Storch gesehen. Wir mussten herausfinden, ob es ein Jahresvogel oder ein Sommervogel war.

Wir sind 20 Minuten mit dem Bus gefahren. Im Museum hat es mir Spaß gemacht. Ich habe sehr viele Vögel gesehen, einen Kuckuck und einen großen Weißstorch. Der Mäusebussard war sehr groß. Der coolste Vogel war der Pirol. Der Jahresvogel 2012, den wir suchen mussten, hieß Dohle. Der Tag war sehr cool.

Wir sind mit dem Bus hingefahren. Frau Peters hat uns abgeholt und uns Vögel in einem Raum gezeigt, z. B. den Mäusebussard. Dann hat sie uns in das Museum geführt. Sie hat uns in 5 teams eingeteilt und wir mussten Blätter bearbeiten. In unserem team mussten wir herausfinden, ob es ein Sommervogel oder ein Jahresvogel ist.



Karnevalsfeier in der Klasse 2a

Am 17.02.2012 feierten die Kinder der Klasse 2a in der 2. Stunde in ihrem Klassenraum Karneval. Alle Kinder waren lustig kostümiert. Es gab Indianer, Cowboys, Pippi Langstrumpfs, Feen, Hexen, Star-wars-Figuren... Die Kinder hatten viel Spaß und tanzten mit Begeisterung.

Es gab auch ein Büffet, über das sich die Kinder sehr gefreut haben. Es folgen einige Bilder:



Klassenfahrt mit Übernachtung

Gemeinsam mit der Klasse 2b haben wir unsere 1. Klassenfahrt mit Übernachtung in der Jugendherberge in Schloss Burg gemacht. Alle Kinder waren begeistert. Es folgen einige Berichte der Kinder und einige Fotos.

Klassenfahrt nach Schloss Burg mit Übernachtung vom 26.04. bis 27.04.2012 Am Donnerstag, den 26.04.2012 bin ich mit meiner Klasse nach Schloss Burg gefahren in die Jugendherberge. Als wir ankamen, haben wir erst einmal etwas gegessen. Dann haben wir unsere Betten bezogen. Dann sind wir heraus gegangen und haben Fußball gespielt. Nachmittags sind wir nach Schloss Burg gegangen. Da haben wir eine Rallye gemacht. Abends haben wir eine Disco gemacht. Um 21.30 Uhr sind wir ins Bett gegangen. Am nächsten Morgen sind wir aufgewacht. Dann sind wir hinunter gegangen und haben gefrühstückt. Dann kam der Bus. Wir waren alle k.o.

Als erstes haben wir uns auf dem Schulhof getroffen. Danach sind wir mit dem Bus gefahren. Als wir ankamen, haben wir gefrühstückt. Danach wurden wir in die Zimmer eingeteilt. Dann sind wir im Wald wandern gegangen und das war sehr matschig. Danach sind wir wieder in die Jugendherberge gegangen und da durften wir spielen. Um 12.00 Uhr gab es Mittagessen und das war sehr lecker. Nach dem Essen sind wir zum Schloss gelaufen. Das Schloss war sehr groß und sehr schön. Das Schloss war mit sehr vielen Steinen gebaut. Wir hatten eine Führung durch das Schloss. Im Schloss gab es Ritterrüstungen, ganz viele Bilder und wir durften ein echtes Schwert in die Hand nehmen. Vor der Burg war ein Stein und auf dem Stein war ein Pferd und auf dem Pferd war ein Mensch, es war Graf Engelbert. Er wurde angegriffen und starb im Alter von 40 Jahren. Nach der Führung haben wir eine Rally gemacht, die sehr einfach war. Danach sind wir alle wieder zurück in die Jugendherberge gegangen. Wir waren noch draußen und dann gab es Abendessen. Danach haben wir gespielt und eine Party gemacht.

Das Essen
Zum Mittagessen gab es Nudeln mit Tomatensoße und zum Nachtisch gab es Pudding. Es hat lecker geschmeckt. Zum Abendessen gab es Brot mit Käse und Wurst. Zum Frühstück gab es Brötchen und Stuten mit Käse und Wurst und Marmelade. Das Mittagessen hat mir sehr gut geschmeckt.

Die Disco
In der Jugendherberge haben wir am Abend eine Disco gemacht. Wir hatten zwar keine Beleuchtung, aber haben das dann mit den Taschenlampen gemacht. Bei der Disco gab es Chips, Flips, Dickmanns und so weiter. Dann hat der Kai break-dance gemacht. Das sah gut aus. Während der Disco sind ein paar Kinder zur Abendwanderung gegangen. Währenddessen haben wir es in der Disco krachen lassen. Der Abend war ganz nett.

Mir hat es gut gefallen. Wir haben eine Disco gemacht. Die Disco war sehr cool. Alle haben getanzt, sogar die Lehrer und Eltern. Es gab leckere Chips und Mäusespeck und Schokoküsse. Vor der Disco haben wir gemalt und wir haben gespielt und getobt. Nach der Disco haben wir die Nachtwanderung gemacht. Nach der Nachtwanderung mussten wir in die Betten. Ich habe mit JOJO und Hannah in einem Bett geschlafen.

Schlossbesichtigung Schloss Burg
Die Schlossbesichtigung war toll. Frau Kauka, die Leiterin, hat uns als erstes in einen großen Saal geführt. Dort wurden Feste gefeiert. Dann hat sie uns von den Grafen von Berg die Geschichte erzählt, die auf großen Wandbildern im Saal zu sehen sind. Dann sind wir weiter gegangen. Im nächsten Raum waren 4 Ritterrüstungen ausgestellt. Eine hatte so ein komisches Teil, wo die Lanze bei Turnieren rein kam. Der Geheimgang war cool und ganz dunkel. Er hat auf die Wehrmauer geführt. Man ist weiter gegangen und dann war man auf dem Bergfried. Der Bergfried hat 78 Stufen. Florian durfte ein Kettenhemd und eine Kettenkapuze anziehen. Felix K, und Jonas durften ein Schwert halten. Dann durften Kinder die Streitaxt, den Morgenstern und einen Helm tragen. Dann sind wir in das Verlies gegangen. Zum Schluss haben wir in Gruppen eine Rally durch das Schloss gemacht.
Das Verlies
Das Verlies war toll. Wir haben ein Skelett in einem Käfig gesehen mit süßen Spinnchen. Tote Gefangene waren hinter Gittern. Am liebsten hätte ich das Skelett angefasst. Leider waren das Skelett und die Spinnchen nicht echt. Insgesamt fand ich das Verlies richtig schön.

Nachtwanderung
Ich fand die Nachtwanderung toll, weil wir das Karussell angeschoben haben, ohne dass die Polizei mit uns geschimpft hat. Und es war noch toll, dass Frederics Vater Vogelstimmen im Wald mit der Hand nachgemacht hat. Wenn man hinunterschaute, sah man auf eine Seilbahn, die von Unterburg nach Oberburg führte. Die Nachtwanderung war toll. Wir haben Schloss Burg besucht und die Seilbahn gesehen. Wir haben ein Karussell gesehen und sind darauf gefahren. Ein Vater hat im Wald Vogelstimmen nachgemacht. Tagsüber habe ich Fußball gespielt und Tore geschossen. In der Burg war ein alter Brunnen und die Treppe zum Bergfried hatte 78 Stufen. Es war toll.

Jugendherberge
Ich war mit meiner Freundin im Zimmer. Eine Mutter hat uns eine Geschichte vorgelesen. Nach dem Vorlesen haben wir noch etwas Quatsch gemacht. Dann sind wir eingeschlafen. Am nächsten Tag sind wir wieder mit dem Bus losgefahren. Die Führung in der Burg fand ich sehr schön. Wir haben das ganze Schloss gesehen.

Ich war mit meinen Freundinnen im Zimmer. Im Zimmer haben wir fangen gespielt und hatten Spaß gehabt. Eine Mutter hat uns das Sams-Buch vorgelesen. Am Abend hat die Frau Glück eine Party vorbereitet und da habe ich mit Johanna, Laura, Emely und Katrin getanzt. Nach der Party mussten wir ins Bett. Am nächsten Morgen gab es Frühstück und da habe ich 2 Brötchen gegessen.

Fußball und die Burg
Bei der Jugendherberge habe ich Fußball gespielt. Einige Jungen der Klasse haben eine Schlammschlacht gemacht. Ich habe ein tolles Tor gemacht und die anderen haben auch tolle Tore gemacht. Ich fand die Klassenfahrt toll und die Burg fand ich auch toll.



Ausflug zur Bäckerei Busch

Am 10.09.2012 unternahm die Klasse 3a einen Ausflug zur Bäckerei Busch. Im Unterricht haben die Kinder das Thema "Vom Acker zum Bäcker" behandelt. Zum Schluss der Unterrichtsreihe haben sich die Kinder sehr darüber gefreut, dass Herr Busch bereit war, den Kindern seine Bäckerei zu zeigen. Viele haben über den Besuch geschrieben. Es folgt ein ausführlicher Bericht eines Kindes:

Wir waren bei Bäcker Busch. Da war es sehr sehr schön. Da hat es sehr gut gerochen. Wir mussten alle komische Haarnetze tragen. Alle haben darüber zuerst gelacht. Dann haben wir uns die Lagerhalle angesehen. Dort wurde Marmelade, verschiedene Mehlsorten und noch vieles mehr gelagert. Anschließend sind wir in einen Raum gegangen, in dem große Kornsilos standen. In einem Behälter wurde Mehl angesetzt und wir durften alle daran riechen. Es hat nicht so gut gerochen. Dann sind wir weiter gegangen. Wir haben uns angesehen, wie Mürbchen gemacht werden. Es wurde erst ein Teig in einer Maschine hergestellt, dann kam der Teig in eine große Maschine und die Mürbchen kamen auf ein Fließband. Vom Fließband aus fielen die Mürbchen auf die Bleche. Das sah ganz witzig aus.

Der Mitarbeiter, der uns geführt hat, hat uns auch viele verschiedene Körner gezeigt. Wir durften daran riechen, sie berühren und auch schmecken. Das war ganz toll. Wir haben auch gesehen, wie Streuseltaler und Käsebrötchen hergestellt wurden. Die Bäcker haben viel mit der Hand gearbeitet.

Wir haben die großen Bleche gesehen, auf denen das Brot gebacken wird. In der Bäckerei war es sehr warm. Wir durften auch durch einen Kühlraum gehen und sehen, wie die fertigen Teigmassen aufbewahrt wurden. Der Mitarbeiter zeigte uns auch die Stellen, an denen die Brotwagen die bestellten Waren abholen. Es sah aus wie an einem Bahnsteig.

Zum Schluss bekamen wir alle einen Donat, der ganz lecker geschmeckt hat. Der Ausflug war ganz toll. Vielen Dank Herr Busch!  



Besuch des Bayer Kommunikationszentrums

Am 24.10.2012 besuchte die Klasse 3a das Bayer Kommunikationszentrum in Leverkusen. Die Schüler wurden direkt von der Schule abgeholt und auch kostenlos wieder zurückgebracht. Im Bayer Kommunikationszentrum setzten sich die Schüler 2 Stunden mit dem Thema "Was hat Pflanzenschutz mit Ernährung zu tun " auseinander. Die Kinder lernten verschiedene Getreidearten kennen, durften Getreide ertasten (Fühlsäckchen) und benennen. In der Ausstellung sahen sie in Vitrinen Schädlinge des Getreides. Besondere Freude hatten sie beim Pflanzen eigener Mais und Sonnenblumen. Jedes Kind bekam 2 kleine Töpfe, die sie mit Erde füllten und die Körner einpflanzten. Diese durften sie mit nach Hause nehmen und das Wachstum beobachten. Ganz zum Schluss durften alle Schüler an einer Torwand Tore schießen. Darüber haben sich ganz besonders die Jungen riesig gefreut. Es war ein toller Schulmorgen. Danke!



Besuch eines Falkners im Kniprather Wald

Am 31.10.2012 besuchte ein Falkner die Klassen 3a und 3b im Kniprather Wald. Der Falkner zeigte den Kindern einen Steinadler, 2 Falken und einen Habicht und erzählte viel über die Tiere. Den Habicht ließ er sogar auf die linke Hand eines jeden Kindes fliegen. Allerdings nur zu dem Kind, das sich traute. Das war ein super tolles Erlebnis.

Der Falkner konnte auch ein Alphorn blasen und blies für die Kinder ein St.Martin-Lied. Das hörte sich ganz toll an. Im Kniprather Wald erklärte der Falkner den Kindern viel über das Leben von Tieren und Pflanzen im Wald. Es war ein ganz besonderer Schulmorgen im Wald und alle Kinder haben viel über das Leben von Pflanzen und Tieren im Lebensraum Wald gelernt. Es folgen einige Bilder:



Laternenprämierung in Monheim

Am 11.11.2012 fand um 16.00 Uhr die Laternenprämierung auf der Bühne des Martinmarktes in Monheim am Rhein statt. Die Kinder hatten beim Wettbewerb des Wochenanzeigers "Wer bastelt die schönste Laterne" gewonnen und waren ganz stolz.

Sie bekamen von Bürgermeister Daniel Zimmermann einen Weckmann überreicht und fanden das natürlich super. Es folgen einige Bilder:  



Lesenacht der Klasse 3a

Am 01.03.2013 fand eine Lesenacht der Klasse 3a statt. Alle Kinder trafen sich um 19.00 Uhr in der Schule. Sie kamen mit viel Gepäck an und freuten sich sehr. Zunächst wurde gegessen. Die Eltern hatten ein leckeres Büffet vorbereitet. Anschließend haben die Kinder in Kleingruppen selbst gelesen oder sich von älteren Schülern vorlesen lassen. Viele machten es sich in Strandmuscheln oder Leseecken gemütlich. Es fand auch eine Leserally statt. Die Kinder lasen verschiedene Texte und mussten Fragen dazu beantworten. Um 22.00 Uhr machten es sich alle auf ihren eigenen Schlafplätzen gemütlich und lasen mit Taschenlampen in ihren eigenen Büchern.

Zwischen 23.00 Uhr und 24.00 Uhr gingen nach und nach die Lichter aus. Gegen 6.00 Uhr morgens waren die ersten Kinder wieder wach. Sie lasen wieder in ihren Büchern oder erzählten sich leise etwas. Um 7.00 Uhr war die Nacht für alle vorbei. Einige Mütter brachten Brötchen und es wurde gemeinsam gefrühstückt. Es war eine wunderschöne Lesenacht und ein Abenteuer, eine Nacht in der Schule zu schlafen. Alle Kinder waren begeistert. Es folgen einige Bilder:



Ausflug zum Deusser Haus und zum Schelmenturm

Am 23.04.2013 wanderte die Klasse 3a zu Fuß von Baumberg zur Altstadt in Monheim. Herr Hohmeyer führte die Kinder durch die Altstadt und erklärte ihnen viele interessante Sehenswürdigkeiten. Am Ende der Führung öffnete er den Schelmenturm und alle durften die vielen Stufen des Turmes hinaufsteigen. Der Schelmenturm war früher ein Gefängnis für Diebe. Heute finden im Schelmenturm kulturelle Veranstaltungen und Hochzeiten statt.

Die Klasse 3a besuchte anschließend das Deusser Haus (Heimatmuseum der Stadt Monheim). Dort führte Herr Sturm die Kinder durch das Museum zeigte ihnen viele alte Dinge, die die Menschen in Monheim früher benutzt haben. Es war ein sehr lehrreicher und abswchslungsreicher Schulmorgen. Vielen Dank, Herr Hohmeyer und Herr Sturm, für die nette, gute und kostenlose Führung! Es folgen einige Bilder:



Das haben wir bisher im 4. Schuljahr gemacht

Krippenfahrt

Am 14. Januar machten wir uns gemeinesam mit der Klasse 4b auf den Weg nach Köln, um einen Teil des Kölner Krippenweges zu besuchen. Bei schönem Wetter hatten wir Gelegenheit, fünf verschiedene Kirchen zu besuchen. Die Krippen waren alle sehr unterschiedlich gestaltet. Bei einer Krippe gehörte sogar ein Kölscher Köbes dazu. Nebenbei haben wir auch viel über die Stadtgeschichte und die Architektur der Kirchen gelernt. Sogar die Domschweizer standen uns Rede und Antwort. Es war ein sehr schöner Tag.



Karnevalsfeier der Klasse 4a

Zum letzten Mal fand für die Klasse 4a eine Karnevalsfeier in der Grundschule statt. In der 2. Stunde wurde im Klassenraum der Klasse 4a richtig Karneval gefeiert. Alle hörten Musik, lachten, tanzten und freuten sich. Sie spielten die "Reise nach Jerusalem" und tanzten einen Stopptanz. Dabei hatten alle viel Spaß. Auf dem Flur gab es eine riesiges Büffet. Alles schmeckte richtig lecker. Nach der großen Pause startete eine Polonaise zur Turnhalle. Dort fand die große Karnevalsfeier mit allen Klassen der Schule statt. Sogar das Kinderprinzenpaar war dabei.

Alle Kinder waren ganz toll verkleidet und jede Klasse hatte einen tollen Programmbeitrag. Es folgen die schönsten Bilder der Feier im Klassenraum der Klasse 4a:



Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Sekretariat:
02173 951-4510

Frau Makowka

Öffnungszeiten Sekretariat: 
Mo bis Fr 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Nach oben