Unsere Ehemaligen

Abgang 2016/2017

Klasse 4a – Frau Nebel

[intern]Das haben wir in der 1. Klasse gemacht
[intern]Das haben wir in der 2. Klasse gemacht
[intern]Das haben wir in der 4. Klasse gemacht

Das haben wir bisher im 1. Schuljahr gemacht

Spiel und Spaß in der 1b vor Ostern

Am letzten Tag vor den Osterferien verbrachte die 1b einen außergewöhnlichen Tag. Er fing an mit einer Wanderung zum Spielplatz. Dort waren eine Menge Ostereier versteckt. Jedoch: kein Problem für die Elefantenklasse. Alle Eier wurden im Nu gefunden. Weiter ging es dann mit "Wettschaukeln", Toben auf dem Klettergerüst und Entspannen au fder Hängematte.

Zurück in der Schule gab es ein festliches Osterfrühstück, welches von allen Kindern sehr genossen wurde. Dabei wurden die gefundenen Eier natürlich auch nicht vergessen.

Den Rest des Tages verbrachte die 1b mit Lesen, Malen, Nintendo spielen, Barbie spielen und mit Playmobilfußball. Es war ein herrlicher Tag.



Besuch bei Haus Bürgel

An einem verschneiten Märztag machte sich die Klasse 1b auf den Weg zum Haus Bürgel. Dort besuchte sie die Verantaltung "den Wald mit allen Sinnen erleben". Obwohl es schneite und es bitter kalt war, hatten die Schüler viel Spaß. Sie spielten im Wald "Die Fledermäuse fangen die Motten" oder führten sich gegenseitig wie Blinde durch den Wald und ertasteten so verschiedenste Bäume. Einige Kinder bildeten auch mit den Exkursionsleitern vom Haus Bürgel eine kleine Forschergruppe.

Ein unvergesslicher Tag im Schnee....



Das haben wir bisher im 2. Schuljahr gemacht

Elefanten mit Herz

An der diesjährigen Karnevalsparty wurde in der Elefantenklasse ordentlich gefeiert. Zunächst gab es ein riesiges Süßigkeitenbuffet mit Party, Musik und ganz viel Spaß. Natürlich wurden auch viele Spiele gespielt. Mit einer Bolognese durch die ganze Schule gingen alle zur Karnevalsparty in die Turnhalle. Dort sangen die Elefanten aus der 2b „Schenk mir dein Herz“ von den Höhnern. Sie tanzten und sangen aus vollem Leib. Am Ende warfen sie nicht nur den Schlüssel in den Rhein, sondern schenkten den Zuschauern auch noch ihr Herz. Ein wunderschöner Auftritt, der wortwörtlich ans Herz ging.



Projekt Zeitreise

Während einer Projektwoche im März 2014 begab sich die Elefantenklasse auf eine Zeitreise. Mit ihrem Klassenflugzeug reisten sie zuerst in die Steinzeit. Sie lernten dabei nicht nur die Künste der Höhlenmalerei kennen, sondern erfuhren auch, wie die Archäologen arbeiten. Dazu gruben sie den Spielplatz gewaltig um, um alte Töpfe zu finden. Im Neanderthalmuseum lernten sie, wie die Menschen in der Steinzeit lebten und bastelten ein Steinzeitamulett. Ihre Reise ging noch zu den Römern und ins Mittelalter zu den Rittern. Dort bastelten sie einen Ritterhelm und ein Burgfräuleinhut. Zum Schluss ging es in die Zukunft, die aus vielen Robotern bestand….Es war eine tolle Reise!



Das haben wir bisher im 4. Schuljahr gemacht

Krippenfahrt 2016

Am ersten Freitag nach den Weihnachtsferien sind wir mit den Klassen 4a und 4b nach Köln gefahren, um dort ein Stück des Kölner Krippenweges zu gehen. Die Anreise war sehr lang, weil ein Stau uns aufgehalten hatte. Aber dann konnten wir uns doch endlich in Köln auf den Weg machen. Wir besuchten verschiedene Kirchen, die ganz unterschiedliche Krippen hatten. Da gab es Krippen wie bei einer Bildergeschichte, Krippen, bei denen sich ständig Dinge bewegten, Krippen mit Wachsfiguren und vieles mehr. Auch die Kirchen sahen ganz unterschiedlich aus, so dass wir auch verschiedene Baustile kennenlernen konnten.

Erschreckend waren die vielen Darstellungen aus der Nachkriegszeit. Viele Kirchen waren fast vollständig zerstört worden und mussten wieder aufgebaut werden. Zum Glück durften wir uns in dem Pfarrheim einer Gemeinde bei unserem langen Weg durch die Kölner Innenstadt aufwärmen. Am Ende besuchten wir noch den Kölner Dom und erfuhren, dass er eigentlich eine Friedhofskirche ist, die nur ein wenig größer gebaut wurde, weil sie für die vielen Besuch zu klein gewesen war.

Wir danken herzlich Herrn Pfarrer Vosen für seine Gastfreundschaft und dem Erzbistum Köln, das uns finanziell bei der Fahrt unterstützt hat.

Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Sekretariat:
02173 951-4510

Frau Makowka

Öffnungszeiten Sekreteriat: 
Mo bis Fr 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Nach oben