Erdmännchenklasse - Frau Krumbach


Der Würfel im Geometrieunterricht

Was hat 8 Ecken, 12 Kanten und 6 Flächen? Klar, die Erdmännchen wissen das! Der Würfel!

Im Geometrieunterricht beschäftigen wir uns derzeit mit verschiedenen geometrischen Körpern.

Unser Star unter diesen ist für uns der Würfel, den sehen wir uns genauer unter der Lupe an.

Wir kneten ihn als Vollmodell aus Knete, basteln ihn aus Papier und bauen ihn als Streichholzmodell.

So macht Mathe richtig Spaß! Bald bauen wir sogar Würfelgebäude.


ABC – Die Katze liegt im Schnee

Um die Buchstaben zu Beginn des Schuljahres zu wiederholen, ist unser aktuelles Thema im Deutschunterricht das Alphabet. Da wir jetzt Zweitklässler sind und damit zu den Großen gehören, geht es also nicht mehr um die Laute, mit denen wir uns letztes Jahr im Ufo orientiert haben, sondern um das ABC in der richtigen Reihenfolge.

Diese richtige Reihenfolge lernen wir im Moment mit vielen Alphabetspielen.

Manchmal sortieren wir uns und mit dem passenden Buchstaben in der Hand sowie nur mit Hilfe von Mimik und Gestik in der richtigen Reihenfolge, manchmal spielen wir Denkspiele zum Fortführen des Alphabets, aber der größte Spaß kam auf, als wir mit Russisch Brot die Buchstaben sortiert haben.

Und wenn dann mal ein F fehlte? Na, ganz einfach! Dann haben wir einfach ein E zurechtgebrochen und schon war das Problem gelöst :)

Lustig wurde es auch, als wir unseren eigenen ABC-Rap erfunden haben.

 

ABC- Wenn ich in die Schule geh

DEF- Ich freue mich, wenn ich euch alle treff

GHI- Dort schlaf ich nie

JKL- Die Kinder rechnen schon schnell

MNO- Hugo sitzt auf dem Klo

PQR- Das Essen schmeckt uns sehr

STU- Die Kuh macht muh

VWX- Heute mach ich nix

Y und Z- Die Erdmännchen sind nett

 

Jetzt sind wir nicht nur Buchstaben-, sondern auch Alphabetexperten!



Show must go on – Auch in Corona-Zeiten!

Im Moment lernen viele Erdmännchen von zu Hause. Grund dafür sind die Schulschließungen in der Coronakrise.

Seit dem 16. März heißt es nun schon zu Hause schreiben, zu Hause lesen, zu Hause rechnen und und und…

Auf Dauer ganz schön langweilig, oder? Aber nicht mit uns! Zusätzlich zu den Materialpaketen, die unsere Erdmännchen in ausgedruckter Form erhalten, findet nun schon seit Wochen der gemeinsame Online-Unterricht als Videokonferenz statt. Das funktioniert nämlich auch schon mit Erstklässlerinnen und Erstklässlern richtig gut! Kamera an, Mikro aus und schon kann es losgehen.

Zusammen macht das Silbenschwingen, das Lernwörterüben und Kopfrechnen doch viel mehr Spaß. Wer möchte, kann auch noch einen Schwank aus seinem Alltag erzählen. So halten wir uns gegenseitig auf dem Laufenden. Aber natürlich ist und bleibt der Online-Unterricht freiwillig.

Zusätzlich werden die Materialpakete auch durch Erklärvideos unterstützt. Das Erstellen dieser Videos macht Frau Richter und Frau Krumbach besonders viel Spaß! Das merkt man dann auch in den heimischen Kinderzimmern. Denn manche Kinder schauen die Videos mehrfach und als Hörbuchersatz. Viele Kinder helfen uns auch dabei, den Schulhof freundlich und bunt zu gestalten. Manch ein Erdmännchen hat schon unseren Schulzaun mit selbstgemalten Regenbogenbildern und bemalten Steinen geschmückt. Wunderschön!

Auch die Erdmännchen, die in die Notgruppe gehen, sind weiterhin fleißig. Sie arbeiten täglich an den Wochenplänen und sind ebenfalls an der Steineaktion vor der Schule beteiligt. Trotz allem ist in der Notgruppe vieles anders geworden. Die meistgesagten Sätze sind „Abstand halten!“ und „Händewaschen!“. Glaubt mir! Die Erdmännchen der Notgruppe können ein Lied davon singen. :)

Da muss man während des Händewaschens zweimal hintereinander Happy Birthday singen und erst dann werden die Hände von Frau Krumbach als sauber erklärt. :)

Das neue Schulfach mit dem Namen „Abstandskunde“ besteht daraus, dass wir uns immer eine unserer gelben Bänke zwischen uns vorstellen. Die sind nämlich 1,5 m lang.

Danke an alle Erdmännchen-Eltern für ihren hohen Einsatz zu Hause. Es ist nicht immer leicht! Aber gemeinsam schaffen wir das!

Liebe Erdmännchen, haltet durch und bleibt gesund! Es kommen auch wieder bessere Zeiten, in denen man wieder in die Schule darf, gemeinsam im Kreis sitzen und sich umarmen kann.


Karneval 2020 bei den Erdmännchen

Helau und Alaaf, ihr jecken Erdmännchen!

An Karneval wurde in der Erdmännchenklasse ordentlich gefeiert!

Zuerst ging es verkleidet in den Schulgottesdienst. Im Anschluss daran wurde in der Klasse das Buffet, welches von fleißigen Eltern vorbereitet wurde, gestürmt und Limbo getanzt. Danach kam dann der große Höhepunkt: Die Erdmännchenpolonaise zieht in die Turnhalle, um dort tolle Programmpunkte anderer Klassen zu erleben und natürlich auch den eigenen Bienentanz vorzustellen.


Leckere Apfelringe

Die Erdmännchen haben sich in den letzten Wochen im Sachunterricht ganz fleißig mit dem Thema „Rund um den Apfel“ beschäftigt. Sie kennen sich nun gut damit aus, wie die einzelnen Teile des Apfels heißen, wie der Apfel entsteht und welche Produkte sich aus Äpfeln herstellen lassen. Zum Abschluss der Unterrichtsreihe bereiteten alle Erdmännchen leckere Apfelringe zu. Zuerst mussten die Äpfel gewaschen und entkernt werden. Danach wurden mithilfe von Reiben Ringe hergestellt. Zum Abschluss träufelten die Kinder noch etwas Zitronensaft auf die Apfelringe und gaben zum Schluss etwas Zimt dazu. Als die Apfelringe aus dem Ofen geholt wurden, roch es schon ganz gut. Hmm, war das lecker… :-)


Kunstprojekt

Bei unserem ersten eigenen Kunstprojekt bewiesen wir viel Talent! Zuerst den Pinsel anmalen, dann die Borsten, Bart zurechtschneiden und Gesichter aufkleben, noch ein wenig Deko und schon ist unser Pinsel-Nikolaus fertig! Die Nikoläuse werden bei Winrichs Weihnachtszauber für einen guten Zweck verkauft.

Danach bastelten wir noch unsere eigenen Krippenschachteln, die wir mit nach Hause nehmen durften. Am Ende sah jede Schachtel anders aus! Wir freuen uns schon auf das nächste Kunstprojekt. Danke, liebe Kunstschule für die Hilfe und die Bereitstellung des Materials.


Gewaltfrei Lernen

Bei Projekt Gewaltfrei Lernen haben wir Teamgeist bewiesen! Hauptgedanke des Gewaltfreien Lernens ist (wie der Name schon sagt) das Konfliktlösen ohne Gewalt und mit Worten. Wir lernten die berühmte Stopp-Regel kennen (Stopp! Hör auf damit!), um uns, wenn uns jemand ärgern sollte, verteidigen zu können. Oft reicht es schon, dass man andere Kinder daran erinnert, dass wir uns manchmal vom negativen Verhalten unseres Gegenübers gestört fühlen. Außerdem lernten wir verschiedene Griffe zur Selbstverteidigung kennen.

Schnell haben wir auch das „Superman“-Verhalten nachgespielt. Dabei übten wir Wege, anderen Kindern in schwierigen Situationen zu helfen und sie aus traurigen Momenten zu retten (zum Beispiel im Falle einer Ausgrenzung).

Oft spielten wir Spiele, in denen wir anderen Kindern etwas Gutes tun. So haben wir uns zum Beispiel gegenseitig mit Bällen massiert. Ein lustiges Spiel war das Turmbauen. Dabei mussten wir zu dritt einen Turm oder eine Pyramide bilden.


Der erste Büchereibesuch

Im November ging es das allererste Mal in die Bücherei St. Dyonisius. Wir kamen rein, sahen uns um und setzten uns bequem in die Leseecke. Dann wurde uns eine spannende Geschichte vorgelesen. Das war richtig toll!

Anschließend stöberten wir in den Regalen und durften uns ein Buch aussuchen, welches wir ausleihen. An der Ausleihe bekamen wir dann endlich unseren Büchereiausweis. Ganz stolz konnten wir hinterher in der Klasse noch in unseren Büchern lesen und sie unseren Mitschülerinnen und Mitschülern zeigen. Jippi! Nächsten Monat geht es wieder in die Bücherei. Ich bin schon ganz gespannt!


Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Erdmännchen…

Sankt Martin war ein großes Fest! Damit wir lange etwas davon haben, wurde bereits vor den Herbstferien die erste Schul-Laterne gebastelt. Natürlich bastelten wir wunderschöne Erdmännchen-Laternen. Es wurde fleißig geschnitten, ausgeprickelt und gemalt. Ein Highlight war dann der Basteltag mit vielen fleißigen Eltern, die uns geholfen haben, unsere Laternen zusammenzukleben.

Vielen Dank!

Die Erdmännchen konnten dann auf der Laternenausstellung im Bürgerhaus präsentiert werden. Wir waren richtig stolz, unsere Laternen so strahlen zu sehen.

Am Martinsmorgen wurde ein großer Weckmann geliefert, den wir in der Klasse zusammen geteilt und gegessen haben. Einfach lecker! Der absolute Höhepunkt war dann der Martinszug, der zwar verregnet, aber trotzdem wunderschön war.


Spielplatzabenteuer

Diesen Herbst musste die Herbstwanderung, wegen schlechter Wettervorhersage, leider abgesagt werden. Das war schade, denn wir hatten schon einen Plan: Erst in Richtung Knipprather Wald, um einen Waldspaziergang zu machen und anschließend auf den Spielplatz. Es hat sehr viel geregnet. Gut, dass wir die Herbstwanderung verschoben haben! Als dann aber ein Wolkenloch zu sehen war und es kurz trocken war, waren wir aber spontan und besuchten den Madagaskar-Spielplatz hinter der Schule. Das war eine tolle Idee und ein guter Ersatz für die Herbstwanderung. Wir wollten gar nicht mehr aufhören, zu klettern und zu schaukeln.


Wir sind schon iPad-Experten

Auf unserem Tagesplan war letzte Woche ein neues Symbol zu sehen. Darauf war ein Computer abgebildet und wir waren schon ganz gespannt, was wir in der 3. Stunde machen.

Als es dann nach der Frühstückspause so weit war, schob Frau Krumbach den Ipad-Koffer in die Klasse und jedes Kind hat einen Mitschüler als Ipad-Partner bekommen, mit dem man gemeinsam digital lernen kann. Mittlerweile können wir die Ipads schon an und ausschalten, Apps bedienen und Lern-Apps (wie Anton) ausprobieren. Dabei kann man zu verschiedenen Fächern arbeiten. Wir haben zum Beispiel schon Silbenübungen und Schreibübungen in Deutsch und Ziffernschreibkurse und Zählübungen in Mathe gemacht. Mit dem Ipad arbeiten macht so viel Spaß, dass man fast schon traurig ist, wenn die Aufräummusik angeht, wir dann das Ipad ausschalten und in den Koffer zurücklegen. Aber dafür können wir uns freuen, denn mit dem Ipad werden wir jetzt immer öfter arbeiten.


Die ersten Schultage

Endlich sind wir Schulkinder! Am Anfang waren wir ganz schön aufgeregt: Neue Lehrer, Kinder, Erzieher und eine neue Umgebung.

Wir haben uns aber schnell wohlgefühlt! Mit unseren neuen und alten Freunden freuen wir uns aufs Lernen und Spielen. Gemeinsam haben wir die Zahlen bis 20 kennengelernt und können auch schon viele Buchstaben schreiben. Unser Klassentier, Hugo, bekommt schon ganz tolle Briefe von uns, in denen wir selber schreiben und malen. Wenn man Glück hat und aus der Lostrommel gezogen wird, darf man Hugo sogar am Wochenende mit nach Hause nehmen. :)

Die Pausen machen immer besonders Spaß, weil wir dann endlich auf den Fußballplatz können, Spielgeräte aus unserem Spielgerätehaus ausleihen und Fangen spielen.

Nach dem Unterricht wird dann in der Mensa gegessen, die Hausaufgaben gemacht und spannende AGs besucht.


Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Sekretariat:
02173 951-4510

Frau Makowka

Öffnungszeiten Sekretariat: 
Mo bis Fr 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Nach oben