Erdmännchenklasse - Frau Krumbach


Kunstprojekt

Bei unserem ersten eigenen Kunstprojekt bewiesen wir viel Talent! Zuerst den Pinsel anmalen, dann die Borsten, Bart zurechtschneiden und Gesichter aufkleben, noch ein wenig Deko und schon ist unser Pinsel-Nikolaus fertig! Die Nikoläuse werden bei Winrichs Weihnachtszauber für einen guten Zweck verkauft.

Danach bastelten wir noch unsere eigenen Krippenschachteln, die wir mit nach Hause nehmen durften. Am Ende sah jede Schachtel anders aus! Wir freuen uns schon auf das nächste Kunstprojekt. Danke, liebe Kunstschule für die Hilfe und die Bereitstellung des Materials.


Gewaltfrei Lernen

Bei Projekt Gewaltfrei Lernen haben wir Teamgeist bewiesen! Hauptgedanke des Gewaltfreien Lernens ist (wie der Name schon sagt) das Konfliktlösen ohne Gewalt und mit Worten. Wir lernten die berühmte Stopp-Regel kennen (Stopp! Hör auf damit!), um uns, wenn uns jemand ärgern sollte, verteidigen zu können. Oft reicht es schon, dass man andere Kinder daran erinnert, dass wir uns manchmal vom negativen Verhalten unseres Gegenübers gestört fühlen. Außerdem lernten wir verschiedene Griffe zur Selbstverteidigung kennen.

Schnell haben wir auch das „Superman“-Verhalten nachgespielt. Dabei übten wir Wege, anderen Kindern in schwierigen Situationen zu helfen und sie aus traurigen Momenten zu retten (zum Beispiel im Falle einer Ausgrenzung).

Oft spielten wir Spiele, in denen wir anderen Kindern etwas Gutes tun. So haben wir uns zum Beispiel gegenseitig mit Bällen massiert. Ein lustiges Spiel war das Turmbauen. Dabei mussten wir zu dritt einen Turm oder eine Pyramide bilden.


Der erste Büchereibesuch

Im November ging es das allererste Mal in die Bücherei St. Dyonisius. Wir kamen rein, sahen uns um und setzten uns bequem in die Leseecke. Dann wurde uns eine spannende Geschichte vorgelesen. Das war richtig toll!

Anschließend stöberten wir in den Regalen und durften uns ein Buch aussuchen, welches wir ausleihen. An der Ausleihe bekamen wir dann endlich unseren Büchereiausweis. Ganz stolz konnten wir hinterher in der Klasse noch in unseren Büchern lesen und sie unseren Mitschülerinnen und Mitschülern zeigen. Jippi! Nächsten Monat geht es wieder in die Bücherei. Ich bin schon ganz gespannt!


Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Erdmännchen…

Sankt Martin war ein großes Fest! Damit wir lange etwas davon haben, wurde bereits vor den Herbstferien die erste Schul-Laterne gebastelt. Natürlich bastelten wir wunderschöne Erdmännchen-Laternen. Es wurde fleißig geschnitten, ausgeprickelt und gemalt. Ein Highlight war dann der Basteltag mit vielen fleißigen Eltern, die uns geholfen haben, unsere Laternen zusammenzukleben.

Vielen Dank!

Die Erdmännchen konnten dann auf der Laternenausstellung im Bürgerhaus präsentiert werden. Wir waren richtig stolz, unsere Laternen so strahlen zu sehen.

Am Martinsmorgen wurde ein großer Weckmann geliefert, den wir in der Klasse zusammen geteilt und gegessen haben. Einfach lecker! Der absolute Höhepunkt war dann der Martinszug, der zwar verregnet, aber trotzdem wunderschön war.


Spielplatzabenteuer

Diesen Herbst musste die Herbstwanderung, wegen schlechter Wettervorhersage, leider abgesagt werden. Das war schade, denn wir hatten schon einen Plan: Erst in Richtung Knipprather Wald, um einen Waldspaziergang zu machen und anschließend auf den Spielplatz. Es hat sehr viel geregnet. Gut, dass wir die Herbstwanderung verschoben haben! Als dann aber ein Wolkenloch zu sehen war und es kurz trocken war, waren wir aber spontan und besuchten den Madagaskar-Spielplatz hinter der Schule. Das war eine tolle Idee und ein guter Ersatz für die Herbstwanderung. Wir wollten gar nicht mehr aufhören, zu klettern und zu schaukeln.


Wir sind schon iPad-Experten

Auf unserem Tagesplan war letzte Woche ein neues Symbol zu sehen. Darauf war ein Computer abgebildet und wir waren schon ganz gespannt, was wir in der 3. Stunde machen.

Als es dann nach der Frühstückspause so weit war, schob Frau Krumbach den Ipad-Koffer in die Klasse und jedes Kind hat einen Mitschüler als Ipad-Partner bekommen, mit dem man gemeinsam digital lernen kann. Mittlerweile können wir die Ipads schon an und ausschalten, Apps bedienen und Lern-Apps (wie Anton) ausprobieren. Dabei kann man zu verschiedenen Fächern arbeiten. Wir haben zum Beispiel schon Silbenübungen und Schreibübungen in Deutsch und Ziffernschreibkurse und Zählübungen in Mathe gemacht. Mit dem Ipad arbeiten macht so viel Spaß, dass man fast schon traurig ist, wenn die Aufräummusik angeht, wir dann das Ipad ausschalten und in den Koffer zurücklegen. Aber dafür können wir uns freuen, denn mit dem Ipad werden wir jetzt immer öfter arbeiten.


Die ersten Schultage

Endlich sind wir Schulkinder! Am Anfang waren wir ganz schön aufgeregt: Neue Lehrer, Kinder, Erzieher und eine neue Umgebung.

Wir haben uns aber schnell wohlgefühlt! Mit unseren neuen und alten Freunden freuen wir uns aufs Lernen und Spielen. Gemeinsam haben wir die Zahlen bis 20 kennengelernt und können auch schon viele Buchstaben schreiben. Unser Klassentier, Hugo, bekommt schon ganz tolle Briefe von uns, in denen wir selber schreiben und malen. Wenn man Glück hat und aus der Lostrommel gezogen wird, darf man Hugo sogar am Wochenende mit nach Hause nehmen. :)

Die Pausen machen immer besonders Spaß, weil wir dann endlich auf den Fußballplatz können, Spielgeräte aus unserem Spielgerätehaus ausleihen und Fangen spielen.

Nach dem Unterricht wird dann in der Mensa gegessen, die Hausaufgaben gemacht und spannende AGs besucht.


Telefon Kontakt-formular Öffnungs-zeiten

Sekretariat:
02173 951-4510

Frau Makowka

Öffnungszeiten Sekretariat: 
Mo bis Fr 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Nach oben